Der Schutz von Farben als Marke – Red Bull

Sie kennen die bekannten Energiegetränkedosen von Red Bull mit der typischen blau silbernen Farbe. Für diese Farbkombination strebte Red Bull ein Supermonopol an. Blau Silber sollte monopolisiert werden und das Monopol sollte sich auf die ganze Fläche beliebiger Dosenformen und Verpackungen von Energiegetränken erstrecken können. Die Anwälte von Red Bull meldeten zwei Marken für die Kombination der Farben an sich an. Aber so einfach war das nicht.

Gescheiterte Schutzausweitung durch Mustermarke für Drei-Streifen - adidas

Wer wollte nicht ein einfaches Logo für sein Unternehmen, das den goodwill des Unternehmens bestmöglich verkörpert und überall wiedererkannt wird? adidas verfügt über ein solches Zeichen. Sie wissen schon, die drei Streifen. Bei dem Versuch, den Dreistreifenschutz durch eine Mustermarke zu erweitern, ist adidas nun aber vorerst gescheitert.

Strafbarkeit von Geschäftsführern für Markenverletzungen von Angestellten

Sie sind Geschäftsführer und werden über ein Geschäft informiert, das eine Ihrer Abteilungen eingefädelt hat. Sie nehmen Ihre Leitungsverantwortung in dem Projekt wahr. Können Sie strafbar werden, wenn mit dem Geschäft eine Markenverletzung begangen wird? Der nachstehende Fall aus dem Urheberrecht ist beispielhaft für die Rechtslage im Markenrecht.

Strafbarkeit für Markenverletzung trotz anwaltlicher Beratung

Sie sehen neue Umsatzchancen für Ihr Unternehmen. Aber in Deutschland stehen Markenrechte entgegen. Jetzt fragen Sie Ihren Anwalt, der Ihnen einen Ausweg aufzeigt. Sind Sie dadurch entlastet und können gegebenenfalls einer Strafbarkeit wegen Markenverletzung entgehen? So einfach ist das nicht. Relevanz für: Hersteller;, Händler; Geschäftsführer; Rechtsabteilungen, Lizenznehmer

Markenverletzung durch Anzeige von Konkurrenzangeboten bei Amazon - Ortlieb

Verkaufen Sie Ihre Markenprodukte auch im Onlineshop von Amazon? Und haben Sie schon einmal bemerkt, dass dort eine Vielzahl von Fremdprodukten erscheint, wenn Sie Ihre Marke eingeben und nach ihren Produkten suchen? Sie ärgern sich vielleicht darüber und empfinden das als Verletzung Ihrer Marke, die sie ja mühsam aufgebaut haben, alleine nutzen wollen und die nicht für Konkurrenzangebote werben soll.